Solarautonomie Logo

ErfassenOptimierenSparen 

Energiemonitor PLUS / X-PLUS – dezentrales Energiemanagement

Ihr Anschluss an die Energiezukunft

Ihr Energiemonitor/-manager

Datenlogger (S0/D0/Modbus/M-Bus/Ferraris-Stromzähler)

Der erste Schritt zur Energieeinsparung ist die Messung. Mit dem Energiemonitor (Datenlogger) erfassen und kontrollieren Sie Strom-, Gas- und Wasserverbrauch und steuern Lasten (PLUS/X-PLUS). Das „Stromzähler auslesen“ (Bezug/Einspeisung und viele weitere Zähler)  erfolgt über vielfältige Schnittstellen der Zähler.

  • Freie Anzahl individuell konfigurierbare Kanäle
  • Lokale Datenbank (grundsätzlich Cloud free): Langzeitarchivierung, Auswertung, Statistik, Analysen, Datenspeicher 24 GB (Bedarf ca. 60 MB / Kanal / Jahr bei 60s Intervall)

  • Schnittstellen: S0, D0, M-Bus, Modbus TCP/RTU, 1-wire

  • Messgrößen: Energie, elektrische Größen, Wasser-, Gasverbrauch, Temperatur, Druck, Feuchte, CO2

  • X-PLUS: 2 Schaltausgänge für die Verbrauchersteuerung

  • Webserver komfortabel visualisiert und bilanziert.Das System lässt sich einfach in ein LAN– oder WLAN-Netzwerk, optional auch per UMTS/LTE einbinden.

  • Optionen: D0- oder Ferraris-Lesekopf für elektronische Zähler mit metrologischer LED, Frontschnittstelle (Smart meter Lesekopf) bzw. Drehscheibenzähler

Sie haben eine Frage zu Ihrer Anwendung?

    • +49 173 829 360 6

    • info@solarautonomie.de

    Energiemonitor X-PLUS

    Energiemonitor X-PLUS

    Zum Shop
    Datenblatt X-PLUS

    Energiemonitor PLUS

    Energiemonitor PLUS

    Zum Shop
    Datenblatt PLUS

    Leistungsumfang Ihres Energiemonitors

    • schaltbare Ausgänge X-PLUS (2), PLUS (4)

    • konfigurierbares Schaltverhalten über Schwellwerte (Aufarbeitung über virtuelle Kanäle möglich, z.B. Überschussberechnung)

    • aktives „Demand side management“ über Zuschaltung von Drucklufterzeugern, Wärmepumpen etc.

    • niederschwelliges Management über Lastampeln, Statusanzeige unter Benutzung der Schaltausgänge

    • Datenbankbasierte Speicherung und Archivierung

      • ca. 24GB Speicherplatz
      • Bedarf: 19MBs/d (Beispiel 4 Kanäle, 120s Intervall: 19MBs/d · 365d / 120s · 4 Kanäle = 231 MB/a)
      • SQL Abfragen
      • Backup der Konfiguration
    • csv-Export von Zeitreihen, Bilanzen über beliebige Zeiträume

    • dezentrale Erfassung der Verbrauchs- oder Erzeugungsdaten

    • csv-Uplaod per ftp stündlich, minütlich

    • Datenübertragung an z.B. smart-me oder kundenspezifisch

    • API – Webdienst für den Abruf von Zählerständen, Momentanleistungen , Dokumentation

    • GSM-Anbindung optional

    • Abwesenheit / Inaktivität – Aktivitätsmonitoring

    • Definition von Situationen: Messkanal/Zeitfenster/Schwellwert

    • Versand frei konfigurierbarer Meldungen bei Abweichungen

    • Verlaufsdaten gelangen nicht an Dritte – minimal invasive Überwachung

    Messstellen/Zähler/Datenerfassung

    Mit dem Monitor können Sie nicht nur den Stromverbrauch überwachen, sondern auch die Stromerzeugung durch Ihre Solaranlage und außerdem Gas– und Wasserverbrauch. Die Werte können per S0 Impuls-Schnittstelle (12 Kanäle) oder weiterer Schnittstellen (optischer D0– Schnittstelle, M-Bus, Modbus, 1-wire) mit individuell konfigurierbaren Kanälen erfasst werden. Die Daten werden in einer lokalen Datenbank langzeit archiviert (grundsätzlich Cloud free) sowie über das Webfrontend komfortabel visualisiert und bilanziert. Das System lässt sich einfach in ein LAN-Netzwerk, optional auch per WLAN oder UMTS/LTE einbinden.

    • Erfassung, Langzeitspeicherung, Bilanzierung von Verbrauchs- und Erzeugungsdaten in der lokalen Datenbank

    • Visualisierung, Konfiguration per Webinterface (Browser) mit Benutzerverwaltung

    • Bilanzierung und Kostenkontrolle

    • Statistik: Lastgangauswertung

    • Netwerkanbindung per LAN, WLAN oder GSM/UMTS

    • Verbrauchsstellenverwaltung

    Energiemonitor D0 ZählerDie allermeisten elektronischen Haushaltszähler (eHZ) oder Industriezähler verfügen über eine auslesbare Frontschnittstelle auf Infrarotbasis.

    Erkennbar ist die Schnittstelle über eine kreisrunde Aufnahme im oberen Bereich mit 2 „Augen“ im Zentrum, der IR Sende- und Empfangsdiode, sie liefert zumeist getrennte Zählerstände für Bezug und Einspeisung, mitunter auch tarifbezogene Zählerstände.. Zu den Herstellern dieser Zähler zählen zum Beispiel unter anderem:

    • EMH
    • ISKRA
    • ITRON
    • Landis+Gyr
    • Logarex
    • Hager

    Unsere Leseköpfe für den Energiemonitor können durch den Ringmagneten einfach in der Aufnahme angebracht werden, wir unterscheiden die Varianten

    • USB: Kabel – Entfernungsbeschränkung ca. 2,5m und 3 Leseköpfe pro
    • RS485: keine Beschränkung der Anzahl der Zähler in einer Stichleitung, große Entfernungen

    weiterlesen →

    Egal ob in Ihr Stromzähler unter die Kategorie Museumsreif oder neueste Generation fällt, wir bieten die passenden Sensoren und Anschlüsse für Ihre Situation. S0 ist eine standardisierte Schnittstelle in der Energiebranche:

    • gewichtete Impulse S0 (Spitzenwertermittlung aus Impulszeitvermessung)
    • Stromverbrauch, Gas, Wasser, Durchfluß, Wärmemengen – über vorkonfigurierte Datentypen
    • 12 S0-Kanäle X-PLUS→/ 4 S0-Kanäle PLUS →
    • Gas Verbrauch: Erfassung über Reedkontakt und den im Zählwerk der meisten Zähler installierten Permanentmagneten
    Energiemonitor S0-Zähler

    M-Bus / Modbus-Kommunikationsprotokolle ermöglichen die Gewinnung von sehr viel mehr Informationen, von einer großen Anzahl an Zählern.

    Modbus ist das sehr preiswerte und robuste Verfahren nach Industriestandard. In einer Modbus-Stichleitung können bis zu 32 Zähler erfaßt werden. weiterlesen

    B+G Modbus Zähler

    Janitza MID-ENERGIEZÄHLER UND MESSSYSTEME

    M-Bus kommt sehr häufig bei Wärmemengenzähler, Durchflussmessern, aber auch Hutschienenzählern zum Einsatz. Die Vorteile sind der relativ einfache Aufbau in der Hardware- und Protokollebene: Verpolungssicher, Start-,Stop-, Datenbits und Parität sind festgelegt und der Zähler sendet sämtliche Zählerregister mit Informationen. Nachteilig sind die relativ hohen Kosten und ein geringerer Messgrößenumfang.

    Über zum Beispiel RS485 / TCP – Umsetzer kann man in verteilten Systemen über das lokale Netzwerk sehr viel Verdrahtungsaufwand einsparen. Ein zentraler Energiemonitor kann über Umsetzer entfernte Messstellen erreichen. weiterlesen

    Energiemonitor Anschlussschema

    Bild: Schema Datenerfassung Energiemonitor

    Visualisierung / Webinterface Energiemonitor

    Zeitreihen

    Energiemonitor Tagesdaten

    Wochentrend

    Energiemonitor Heatmap

    Tagesdaten

    Energiemonitor Tagesbilanz

    Heatmap

    Energiemonitor Heatmap

    Statistik

    Energiemonitor Häufigkeitsverteilung

    Livedemo

    Beispiel Photovoltaik

    Live Demo →

    Technik/Lieferumfang

    • Funktionsfähiger Energiemonitor bestehend aus:

      • Gehäuse zur Hutschienenmontage (4TE PLUS/BASIS, 6TE X-PLUS)
      • Einplatinencomputer  (RPI 2 / 3 Modell B)
      • 32GB industrial grade Micro SD: Firmware + Datenbank (ca. 24GB)
      • Webinterface: erreichbar mittels Browser und IP-Adresse
        • Konfiguration der Messkanäle
        • Visualisierung: Zeitreihen, Tages-/Monatsdaten, Statistik, Trends tages- und wochenweise, Heatmap
        • Datenexport als csv
    • Zubehör: Hutschienen- / Steckernetzteil (bestellbar im Webshop)

    • Leseköpfe/Zähler/Sensoren

      • D0 Lesekopf USB / RS485 (Kabellängen > 2,50m)
      • Modbus Umsetzer (TCP, RTU – USB)
      • MBus Umsetzer (TCP, USB)
      • Sensor Ferraris-Zähler
      • Zähler auf Anfrage: Janitza / B+G E-Tech
      • 1-wire Sensoren
    Zum Shop

    Ein Energiemonitor – viele Möglichkeiten

    Haben Sie Fragen?

    Wenn Sie Fragen bezüglich der Umsetzbarkeit Ihres Projektes, zu unserem Produkt oder dem Energiemonitoring haben, kontaktieren Sie uns bitte.

    Nutzen Sie dafür das nebenstehende Kontaktformular oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@solarautonomie.de .

    Alternativ können Sie uns auch telefonisch unter der Nummer +49 173- 8293606 von Montag bis Freitag 8:00 – 16:00 Uhr erreichen.

    Wir helfen Ihnen gerne weiter bei Fragen rund um den Energiemonitor!

      Varianten des Energiemonitors

      Unser Energiemonitor ist in 2 verschiedenen Varianten verfügbar. Während Sie mit der Standardausführung, dem Energiemonitor PLUS bereits sämtliche Messungen für Energie- Verbrauch und Erzuegung vornehmen können, bietet die X-PLUS Variante einige weitere Vorteile. Die bedeutendsten Argumente für den Energiemonitor X-PLUS sind die Möglichkeit zur Erfassung von Gebäude-relevanten Zusatzmessungen, wie Temperatur, Druck, CO2 und Feuchte, sowie 2 Schaltausgänge für Verbrauchersteuerung.

      Energiemonitor PLUS

      395,-
      • 4 S0-Kanäle für Hutschienenzähler, Gas-, Waserzähler
      • Anschlüsse für 4 D0 Leseköpfe, Bezug/Einspeisung in separaten Kanälen
      • Modbus RTU (Adapter RS485/USB), Modbus TCP, MBus USB/TCP
      • 4 Schaltausgänge für Verbrauchersteuerung
      • 1-wire Bus für Temperatur
      • Option: Inbetriebnahmeunterstützung per Fernzugriff
      • 8GB industrielle SD Karte (ca. 3GB Datenspeicher)
      • Hutschienenmontage, 4 TE

      Energiemonitor X-PLUS

      475,-
      • 12 S0-Kanäle für Hutschienenzähler, Gas-, Waserzähler
      • Anschlüsse für 4 D0 Leseköpfe, Bezug/Einspeisung in separaten Kanälen
      • Modbus RTU (Adapter RS485/USB), Modbus TCP, MBus USB/TCP
      • 2 Schaltausgänge für Verbrauchersteuerung
      • 1-wire Bus für Temperatur, Druck, CO2, Feuchte
      • Option: Inbetriebnahmeunterstützung per Fernzugriff
      • 16GB industrielle SD Karte (ca. 9GB Datenspeicher)
      • Hutschienenmontage, 6 TE